+49 (0) 30 - 609 819 100

Willkommen bei Alaria



Simul-Existenz

Simul-Existenz
ISBN Druckausgabe:
9783374059195
Untertitel:
Spuren reformatorischer Anthropologie
Sprache:
Deutsch
Anzahl der Seiten:
264
Erscheinungsdatum:
31.01.2020
ISBN ePUB:
9783374059218
Autor(in):
  • eBook Format Icon
24,99 €

inkl. 19% MwSt.

Erhältlich ab dem 31.01.2020
   
 

Beschreibung

Reformatorische Anthropologie findet ihre Zuspitzung in der Rede vom Christenmenschen als »simul iustus et peccator«, als gerecht und Sünder zugleich. Eine solche Beschreibung erscheint lebensnah, indem sie noch den gerechtfertigten Christen in der Brüchigkeit seiner Existenz wahrnimmt. Doch schafft sie auch Verständnisschwierigkeiten. Lässt sich angesichts einer solch paradoxen Redeweise noch anschaulich vom Menschen sprechen? Der Sammelband beleuchtet aus evangelischer, römisch-katholischer und kulturwissenschaftlicher Perspektive Hintergrund und Bedeutung dieser reformatorischen Formel, spürt ihren kulturellen Wirkungen nach und prüft ihr Erschließungspotential für die Rede vom Menschen heute. Mit Beiträgen von C. Barnbrock, O. Bayer, H.-M. Gutmann, M. Hüttenhoff, R. Mönig, C. Neddens, K. Peetz, A. Pflock, M. Roth, L. Scherzberg, N. Slenczka, V. Stolle, W. Ullrich. [Existing in Simultaneity. Rethinking Reformatory Anthropology] Lutheran anthropology finds its culmination in the description of the Christian as "simul iustus et peccator", being justified and a sinner at the same time. This definition appears lifelike by still perceiving the justified Christian in the fragility of his existence. But it also creates difficulties of comprehension. In face of such a paradoxical speaking, is it still possible to speak clearly of the human being? From the perspective of Protestant, Catholic and cultural studies, this anthology sheds light on the background and significance of this Reformation formula, traces its cultural effects and examines its potential for the reflection on man today.