+49 (0) 30 - 609 819 100

Willkommen bei Alaria



Chronik der Sternenkrieger 9 - Überfall der Naarash (Science Fiction Abenteuer)

Chronik der Sternenkrieger 9 - Überfall der Naarash (Science Fiction Abenteuer)
Sprache:
Deutsch
Originalsprache:
Deutsch
Anzahl der Seiten:
120
Erscheinungsdatum:
26.08.2013
Autor(in):
  • eBook Format Icon eBook Format Icon
2,99 €

inkl. 7% MwSt.

In den Warenkorb

   
 

Beschreibung

Mitte des 23. Jahrhunderts werden die von Menschen besiedelten Planeten durch eine kriegerische Alien-Zivilisation bedroht. Nach Jahren des Krieges herrscht ein brüchiger Waffenstillstand, aber den Verantwortlichen ist bewusst, dass jeder neue Waffengang mit den Fremden das Ende der freien Menschheit bedeuten würde. Zu überlegen ist der Gegner. In dieser Zeit bricht die STERNENKRIEGER, ein Raumkreuzer des Space Army Corps , unter einem neuen Captain zu gefährlichen Spezialmissionen in die Weite des fernen Weltraums auf... Gators Gesicht war durch locker sitzende Tücher aus einem speziellen, atmungsaktiven Material bedeckt. Es gab eine hervorspringende Wölbung in der Mitte des breiten Kopfes, der ungefähr ein Drittel der Körperlänge ausmachte. Der Naarash sog mit einem tiefen Atemzug die Methanatmosphäre ein, die an Bord der LASGARAN herrschte. Ein paar Kurzzeitintervalle lang hatte er sich der inneren Versenkung sowie der Zwiesprache mit dem Verborgenen Gott gewidmet. Er brauchte Zuversicht und innere Kraft für die kommende Schlacht… »Kommandierender Handelsherr, wir haben das Zielgebiet erreicht«, sagte der Ruderoffizier der IASGARAN. Auf dem großen Panoramaschirm erschien das Licht einer gelben Sonne. Die Grenzen dreier Sternenreiche bilden hier einen Schnittpunkt, ging es Gator durch den Kopf. Die insektenartigen Ontiden, Menschen und die reptilienhaften Fulirr – vereint in einem lockeren Bündnis. Wir werden es über kurz oder lang mit allen dreien zu tun bekommen… »Uns erreicht eine Grußbotschaft der Raumstation Lerols Auge«, meldete der Kommunikationsoffizier. »Ignorieren!«, befahl Gator. »Wir greifen an!«