+49 (0) 30 - 609 819 100

Willkommen bei Alaria



Vom "Versehrtenturnen" zum Deutschen Behindertensportverband (DBS)

Vom "Versehrtenturnen" zum Deutschen Behindertensportverband (DBS)
ISBN Druckausgabe:
9783942468022
Untertitel:
Eine Geschichte des deutschen Behindertensports
Sprache:
Deutsch
Originalsprache:
Deutsch
Anzahl der Seiten:
304
Erscheinungsdatum:
19.04.2016
ISBN ePUB:
9783942468718
  • eBook Format Icon eBook Format Icon
9,99 €

inkl. 7% MwSt.

In den Warenkorb

   
 

Beschreibung

Versehrtenturnen, Taubstummenturnen, Blindensport, Behindertensport, Gehörlosensport, paralympischer Sport — die Bezeichnungen mögen sich in den letzten 150 Jahren geändert haben, doch das Phänomen ist gleich geblieben: Menschen mit unterschiedlichen Formen von Beeinträchtigungen möchten sich bewegen, gemeinsam oder alleine Sport treiben und Erfolge über sich und andere feiern. Bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts organisierten sich in Deutschland erste Turnvereine für Menschen mit Behinderungen. Die wechselvolle Geschichte des Behindertensports von seinen Anfängen im Kaiserreich über die Weimarer Republik und den Nationalsozialismus bis in die beiden Deutschlands nach 1945 erzählt jetzt das neue Buch des Historikers und Volkskundlers Bernd Wedemeyer-Kolwe. Es wurde initiiert vom Deutschen Behindertensportverband, der in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert. Damit bildet das Werk nicht nur die erste Gesamtdarstellung des deutschen Behindertensports, sondern ist auch eine der ersten unabhängigen Studien, die ein deutscher Sportverband zu seiner Geschichte in Auftrag gegeben hat.